Autor Nachricht

Shower

Schnupperhund

Beiträge: 164
Dabei seit: 26.07.16

Meine Tiere

Hallo Zusammen winken

Zwei Dinge, was das Verhalten betrifft, ist mir bei Amigo noch eingefallen, vielleicht kennt Ihr das von Euren Hunden ja auch!?

Einmal eine NEUERUNG, von wegen, er interessiert sich nicht für das weibliche Geschlecht... aehm

Wir waren vor ein paar Tagen mit einer Hundegruppe unterwegs, wo es Hunde in allen Größen und Altersgruppen gab, und natürlich auch jedes Geschlecht.

Beim Spielen ist Amigo nicht so derjenige, der mitmischt, aber er läuft mit. Wird er in spielerisches Raufen verwickelt, versucht er nur zu flüchten und irgendwann nervt es ihn, und er bittet uns um Hilfe, indem er uns anschaut und zu uns rennt,
selbst mag er nicht, die Anderen so richtig in die Schranken zu verweisen. Er macht es nur sanft, wenn das nichts hilft, dann kommt er zu uns.

DANN war da ein Labradormädel, das fand er ganz toll. Obwohl er kastriert ist und sie NICHT läufig, hat er sie in Beschlag genommen, zum Juckeln, nicht richtig einen Akt vollzogen aber Juckeln, während des Laufens.
Das Herrchen sagte nur, wir können es ruhig lassen, sie müsse sich lernen, mal selbst abzuwehren, wenn denn mal ein Unkastrierter kommt, aber so schlimm fand sie das nicht von Amigo.

Die nächste Anekdote liegt schon länger zurück und ist ein ganz anderes Thema:

Da fuhr ein Krankenwagen mit Martinshorn an uns vorrüber, und durch diesen Ton wurde Amigo angeregt, so heulen wie ein Wolf.
Kennt Ihr das von Euren auch?

LG
Shower
09.03.17, 21:51:20

Waldy

Agihund

Beiträge: 252
Dabei seit: 14.10.13

Meine Tiere
Jerry Lee Berger des Pyrénées

Oh jaaa,


von Wolfsgeheul kann ich Lieder singen. Ich habe vor einigen Jahren neben einem Krankenhaus gewohnt.... ein halbes Jahr..... ich wäre fast durchgedreht. JEDER NOTEINSATZ wurde kommentiert. traurig traurig Panik Panik

Etappenschlaf vom Allerfeinsten

Ich sah zu dass wir ganz schnell da weg kamen, aber sowas von schnell. Motzi Motzi Motzi Motzi Motzi

Meistens fuhr die Feuerwehr dann auch noch raus. snif snif snif snif snif

GLG Silvia und Jerry

dogrun
_____________________________________
Tiere sind uns Menschen sehr ähnlich. Sie finden immer einen Weg uns zu sagen wie sie sich fühlen. Wir müssen nur wieder lernen ihnen zuzuhören.
12.03.17, 01:00:51

Bauchkrauler

Schnupperhund

Beiträge: 87
Dabei seit: 21.07.16

Meine Tiere
Berger des Pyrenees a face rase

Bei Sorcha kann ich das noch gar nicht sagen - hatten wir bisher noch nicht :-) Aber Sky hat auch geheult. Auch wenn Feueralam war und wir waren draußen (also z.B. 1. Samstag im Monat auf dem Hundeplatz)
Sky hat witzigeweise nur beim Martinshorn von Krankenwägen geheult. Polizeit war Ihr egal!

Schönen Sonntag
LG Gabi
12.03.17, 07:00:27

Shower

Schnupperhund

Beiträge: 164
Dabei seit: 26.07.16

Meine Tiere

Hallo Waldy & Gabi,

am Krankenhaus wohnen, ich glaube da würde Amigo auch abdrehen ODER sich vielleicht auch gewöhnen....!?

Wenn Feueralarm weiter weg ist, reagiert er auch nicht, es muss alles schon sehr nah oder sehr laut sein.

LG Shower
12.03.17, 11:05:32

Bauchkrauler

Schnupperhund

Beiträge: 87
Dabei seit: 21.07.16

Meine Tiere
Berger des Pyrenees a face rase

Hallo Ihr,

Gestern ist meine Wirbelwind beim spazieren gehen an einen Stahpfosten gerannt. Ich war natürlich nicht da - wie immer wenn so was passiert!
Naja auf jeden Fall ist mein Mann dann in die Klinik und es musste genäht werden :-(

Hatte wohl noch Glück daß das Auge nicht verletzt wurde!
Jetzt sitze ich in Basel und habe keine Ahnung wie schlimm es wirklich ist.

Naja kommt bei so jungen Hunden sicherlich öfter mal vor, oder?

Haben es Eure auch schon geschafft vor lauter rennen irgendwo "anzuecken"?

LG aus Basel Gabi
13.03.17, 08:10:17

Shower

Schnupperhund

Beiträge: 164
Dabei seit: 26.07.16

Meine Tiere

Hallo Gabi,

das ist natürlich blöd aber doch noch ein Glück im Unglück, daß es wohl doch nur eine Platzwunde war.

Geschafft wo gegen zu rennen, hat es mein Welpe Justy damals nicht geschafft, weil er nicht so wirbelig war.

Amigo und Joschi haben sich öfter den Kopf gestoßen, oder haben auch beide schon mal die Treppenstufen verfehlt, weil sie zu schnell waren oder etwas im Weg war. Ich war da auch ganz aus dem Häuschen aber Gott seis gedankt alles gute nie was passiert.

Gute Besserung!

LG
Shower
13.03.17, 19:39:09

Crime

Pfiffikus

Beiträge: 1377
Dabei seit: 28.05.08

Meine Tiere
Luke: Sennenhund-Berger-des-Pyrénées-Mix Jack: Großer Schnauzer-Mix (Pflegehund)

Wir wohnen zwar nicht am Krankenhaus aber direkt in er "Einflugschneise". Also jeder 2. Krankenwagen fährt hier durch und hier auch generell mit Martinshorn. Achja wir wohnen auch genau zwischen Krankenhaus (Kreiskrankenhaus auch etwas größer vermut ich) und DRK-Zentrale.

Aber Luke hat das nie groß registriert oder darauf reagiert.

Wegen dem bespringen, selbst wenn nichts passieren kann würde ich das nicht zulassen und "zu lernen sie solle sich selber wehren". Motzi
Wenn sie es nicht tut meine Fresse tut sie es nicht. Dem Herrn hätte ich aber mal was gehustet. Er hat gefälligst seinen Hund zu beschützen.
Aus eurer Sicht hätte ich es deshalb unterbunden weil ein Hund sich da auch "reinsteigern" kann. Am besten man lässt gar nicht erst zu das er sich da was dummes angewöhnt und es danach regelmäßiger macht.


Gegenrennen? Hmm irgendwie frag ich mich grad ob Luke einfach besonders ungeschickt war. Aber so kam es mir nie vor. Im Spielwahn wird eine Wand eben mal mitgenommen oder auch mal aktiv als Bremse eingesetzt und, im besten Fall, auch direkt mit eingebunden in dem man sich davon abstößt um besonders schnell beschleunigen zu können.

Der Mensch versucht immer verzweifelt glücklich zu werden, anstatt einfach glücklich zu sein.
23.03.17, 14:08:43

Shower

Schnupperhund

Beiträge: 164
Dabei seit: 26.07.16

Meine Tiere

Der "Herr" konnte schon ganz gut selbst entscheiden, wann er eine Hündin zu beschützen hat und wann nicht. Die Hündin selbst ist auch selbstbewusst genug, was zu sagen oder nicht.

Wenn ein Hund vom Herrchen Hilfe will, zeigt der Hund das schon. Meine Hunde sind dann immer zu mir gekommen, und erst dann haben ich sie beschützt...es geht jetzt nicht um Beißaktionen, da hilft man schneller, da der Hund nicht immer die Möglichkeit hat, zu einem zu kommen,

sondern es geht um aufdringliche Hunde, die ein Hund nicht selbst abzuwehren vermag.
Amigo läßt sich von Anderen auch sehr viel gefallen, und sagt ihnen selten Bescheid. Er hat auch einen langen Atem. Und erst wenn es zu viel wird, dann gibt er uns Zeichen, dann sieht er uns an und flüchtet zu uns.

All das hat die Hündin nicht getan, sie ist währenddessen weitergelaufen und hat mit einem anderen Rüden gespielt. Mal hat sie Amigo abgeschüttelt, denn er war ja nicht richtig bei ihr drin, sondern eher dran. Drin sieht da anders aus, und da darf man die Tiere nicht trennen.

Einen Trieb abzugewöhnen ist etwas schwierig. Den wird er mit Sicherheit schon immer gehabt haben, er hatte ja drei Jahre ein Leben vor unserer Zeit.

Ich habe von einem Hundepärchen gehört, die leben zusammen und da geht der Rüde auch immer drauf. Frauchen versucht es ihnen abzugewöhnen. Sie tun brav, wenn sie dabei ist. Ist sie weg, kommt unverhofft wieder, hat sie sie immer wieder erwischt. Bei einem Trieb kannst Du nicht viel machen, wie man sieht, hilft da auch keine Kastra im Erwachsenenalter.
Außerdem nimmt er Amigo auch nicht jede Hündin, wir waren ja schon mit Vielen unterwegs, wo nichts war.

Wenn man schon sagt, man soll die Hunde Beißattacken selbst regeln lassen, wogegen ICH allerdings bin...denn oft gehen Aggressor-Hunde auf Hunde los, die so etwas aus dem Wege gehen oder wo die Größenordnung und das Gewicht nicht stimmt...da bin ich auch dafür, daß da der Besitzer ungefragt einschreitet. Ansonsten bricht sich keiner beim Bespringen (und NICHT eindringen), keinen ab.

Hätten wir unseren Hund von Welpen an, dann würde ich den Trieb wahrscheinlich bei ihm unterdrücken aber bei einem Erwachsenen, der schon seine Jahre hinter sich hat, und der ja nicht alles und jede bespringt, ist da kein Ab- oder Angewöhnen mehr, zumindest nicht in diesem Bereich.

Und warum sollte eine junge Hündin das nicht selbst lernen, vorallem wo sie auch noch ein wenig größer war als Amigo. Denn da ist er schon Gentleman und interessiert sich nicht für Kleinere oder Senioren.

Das Herrchen der Hündin ist auch kein Anfänger, denn der trainiert auch in Hundeschulen.

LG
Shower
23.03.17, 23:29:59

Crime

Pfiffikus

Beiträge: 1377
Dabei seit: 28.05.08

Meine Tiere
Luke: Sennenhund-Berger-des-Pyrénées-Mix Jack: Großer Schnauzer-Mix (Pflegehund)

Du schreibst
Zitat:
sie müsse sich lernen, mal selbst abzuwehren,

Aussage vom Herrchen. Heißt sie würde sich nie wehren sonst müsste sie es ja nicht lernen. (und allein der Satz sagt über die Qualität der Ausbildung dieses Herrn alles).

Tatsächlicherweise bin ich sogar jemand der bei negativen Auseiandersetzungen dazu tendiert Hunde das auch mal "regeln" zu lassen. Vorausgesetzt man hat da 2 kopfgesunde Hunde. Wenn einer davon psychisch bisschen labil ist geht das natürlich nicht hat jetzt aber mit dem Fall hier nichts zu tun.

Ich stimme dir aber zu bei einem Rüden der schon eine 3jährige Vorgeschichte hat ist es schwieriger bishin zu unmöglich solch einen Trieb unter Kontrolle zu kriegen. Trotzdem würde ich es nicht zulassen sondern dann eben anleinen.
Wenn die Hündin nämlich ständig berammelt wird, selbst wenn er nicht reingeht belastet sein Gewicht ja, mal mehr mal weniger, ihre Hüfte usw., könnten sich bei ihr langfristig auch Spätfolgen zeigen und ich als Rüdenhalter wäre dafür ungern mitveranwortlich.
Außerdem könnte es wohl passieren das er rein kommt während sie das vielleicht doch nicht will was zu schweren Verletzungen bei beiden Tieren führen kann meines Wissens. Nicht umsonst werden Zuchthündinnen beim Akt häufig gehalten oder gar fixiert.

Und was die Qualität des Herrn angeht. Nur weil er in einer Hundeschule trainiert sagt das über ihn, für mich, keinen Pfifferling aus. Mein ehemaliger Hundetrainert hat sogar eine eigene Hundeschule nichts desto trotz erachte ich ihn als völlig unfähig was mindestens die Hälfe aller Hunde betrifft (um das genauer zu sagen, 3 meiner ehemaligen Trainern würde ich nicht die Hälfe aller Hunde zutrauen, ihren Schülern entsprechend auch nicht). dumdidum

Das gilt ja sogar für Menschenschulen die immerhin einer gewissen Kontrolle unterliegen. freuen

Der Mensch versucht immer verzweifelt glücklich zu werden, anstatt einfach glücklich zu sein.
27.03.17, 16:00:08

Shower

Schnupperhund

Beiträge: 164
Dabei seit: 26.07.16

Meine Tiere

Hallo Crime,

ich selbst halt eh nichts von Hundeschulen. Hatte auch eine Freundin, die die gleiche Schweizer Ausbildung gemacht hat wie der Rütter, und wir haben oft kontrovers diskutiert.
Sie hatte zwei Hunde, einen Rüden (Rottweiler) und eine Terrierhündin. Beide auf dem Hundeplatz top aber ER nicht verträglich mit anderen Hunden, und sie bestand aus Ängsten, trotzdem sie ihr Frauchen von Welpe an hatte. Was bedeutet, das Vertrauen zueinander war nicht besonders groß.

Ich könnte noch endlos Negativgeschichten erzählen aber das ist hier auch nicht das Thema (Hundeschulen).

Also, wenn die Hündin so "zerbrechlich" wäre, dann würde ich sie als Halter mit niemandem spielen lassen. Denn der Rüde, der mit ihr spielte, der war selbst Amigo zu ruppig aber der Hündin nicht. Amigo ist selbst nicht ruppig, und mag es selbst auch nicht. Ich denke, DAS konnten der Halter und wir, mein Mann und ich, noch ganz gut erkennen.

Und klar, wenn eine Hündin erst einmal läufig war, muss sie es lernen, auch mal nein zu sagen. Das ist das Gleiche wie bei Amigo, da sagen wir auch, ER muss lernen, sich von anderen Hunden nicht alles gefallen zu lassen, wo Andere schon knurren, da sagt er nicht, noch lange nicht.

"Hunde gesund im Kopf", das kann man nur wissen, wenn man die Hunde kennt. Aber selbst dann, kommt es immer auf das Größen UND Gewichtsverhältnis an, die Hunde etwas regeln zu lassen,
denn DA kann viel schneller ein Schaden entstehen aber sicher nicht, wenn ein Rüde bei einer Hündin nur rumjuckelt und sie vorne mit einem richtig ruppigen Rüden spielt. Und hier auch noch Gewicht und Größe passen.

Amigo interessiert sich ja nicht mal für läufige Hündinnen, riechen und lecken ja aber mehr nicht, da haben sich schon so einige Besitzer gewundert und gefragt, ob er ein Rüde sei.

LG Shower
27.03.17, 21:50:37

Shower

Schnupperhund

Beiträge: 164
Dabei seit: 26.07.16

Meine Tiere

Test!

Kann mir jemand verraten, wie ich hier meine Mailadresse ändern kann. Meine alte Adresse ist inaktiv geworden. Ich finde hier nichts im Profil oder in den Einstellungen, wo man das machen könnte!

Schönen Sonntag an alle!
09.04.17, 10:24:05

Shower

Schnupperhund

Beiträge: 164
Dabei seit: 26.07.16

Meine Tiere

PS: Eine bestimmte Zeit bleibt man ja hier angemeldet. Wenn ein paar Wochen vorrüber sind, dann schmeißt einen das System hier automatisch raus, wenn man nichts schreibt.

Wenn das der Fall ist, kann ich mich dann höchstens hier nochmal ganz neu anmelden aber mein alter Account liegt dann brach. Deshalb wäre eine zeitnahe Antwort schön, wenn nicht...bin ich hier vielleicht bald nicht mehr zu lesen, denn auch andere Netzwerke fordern Anrufe usw., wenn man seine Mailadresse ändert. Dazu habe ich ehrlich gesagt keine Lust. Hier könnte man ja auch niemanden anrufen...hmmm....
09.04.17, 10:27:11

Crime

Pfiffikus

Beiträge: 1377
Dabei seit: 28.05.08

Meine Tiere
Luke: Sennenhund-Berger-des-Pyrénées-Mix Jack: Großer Schnauzer-Mix (Pflegehund)

Oben mittig steht "Profil".

Da drauf dann auf Profil bearbeiten und da siehst du deine Mailadresse (gleich als erstes) und da müsste sie sich auch ändern lassen.

Der Mensch versucht immer verzweifelt glücklich zu werden, anstatt einfach glücklich zu sein.
10.04.17, 10:54:59

Shower

Schnupperhund

Beiträge: 164
Dabei seit: 26.07.16

Meine Tiere

Vielen Dank @Crime danke danke

Es hat geklappt! Email Frohe Ostern
12.04.17, 20:44:03

Crime

Pfiffikus

Beiträge: 1377
Dabei seit: 28.05.08

Meine Tiere
Luke: Sennenhund-Berger-des-Pyrénées-Mix Jack: Großer Schnauzer-Mix (Pflegehund)

Gerne. daumen hoch

Der Mensch versucht immer verzweifelt glücklich zu werden, anstatt einfach glücklich zu sein.
18.04.17, 14:21:09


Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS



Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0763 sec.  

  DB-Abfragen:
 15
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder