Autor Nachricht

Crime

Pfiffikus

Beiträge: 1377
Dabei seit: 28.05.08

Meine Tiere
Luke: Sennenhund-Berger-des-Pyrénées-Mix Jack: Großer Schnauzer-Mix (Pflegehund)

Schließe mich dem an. Ich überlege schon seit ich nen hund will (also seit ein paar jahrhunderten oder so freuen ) ob ich eher einen von nem Züchter wollte oder doch ausem Tierschutz. Erster Instinkt war eindeutig TH, da ich der Meinung war so einem armen hund helfen zu können. Hab mich dann noch über die vielen anderen "Bezugsquellen" informiert und erfuhr so von Massenzucht, Überzüchtung, und so weiter und so fort. Deshalb bin ich ein wenig am TH hängen geblieben.

Gründe:
Unser örtliches TH holt keine Hunde aus anderen Ländern. Sie sind froh, wenn sie alle die von hier aus der Gegend kommen unterbringen können.
Wenn sie aus einer Massenzucht stammen, kann ich nun auch nichts mehr gegen machen. Der Händler hat sein Geld verdient als der 1. Besitzer den Hund nahm.
Diese Hunde haben oft eine bekannte Vorgeschichte auch mit krankheiten usw.
Falls dies nicht der Fall war, wird genau überprüft, ob Krankheiten vorhanden sind oder nicht und in welchem Ausmaß. Den der Leitspruch der Mitarbeiter lautete: "Lieber ist ein Hunde jahrelang hier, anstatt das er auch nur einmal wieder zurück kommt." Was nicht heißt, dass es nahezu unmöglich ist nen Hund zu bekommen wie es scheinbar in anderen TH´s auch vorkommt.

Ich hab vor Jahren für mich beschlossen einen hier aus dem örtlichen TH zu holen falls es mal soweit sein sollte. Naja es kam zwar erstens alles anders und zweitens als man denkt, aber falls es mal in 21 Jahren (so alt soll Luke nämlich werden zwinker ) nen Nachfolger von Luke geben soll. Oder aber ich nen Zweithund nehm, greif ich auf jeden Fall auf unser TH zurück.

Ich hab nicht generell was gegen die anderen "Methoden". Aber ich glaube man fällt da leichter auf ein schwarzes Schaf rein und unterstützt diese dann auch noch.

Der Mensch versucht immer verzweifelt glücklich zu werden, anstatt einfach glücklich zu sein.
06.04.09, 11:32:09

Wautzi

Pfiffikus

Beiträge: 1291
Dabei seit: 23.03.07

Meine Tiere
lauter Berger, eine Katze

Zitat:
Hab mich dann noch über die vielen anderen "Bezugsquellen" informiert und erfuhr so von Massenzucht, Überzüchtung, und so weiter und so fort. Deshalb bin ich ein wenig am TH hängen geblieben.
Ach und Du glaubst, die Tiere aus dem TH kämen nicht aus Massenzuchten? Was glaubst Du denn wo die herkommen? Und wieso glaubst Du, das TH kennt die Krankengeschichte eines solchen Hundes? Die Hunde, die im TH landen, (Todesfälle des Besitzers bzw. Verarmung mal ausgeschlossen) kommen meiner Meinung nach Überwiegen von "schwarzen Schafen".

Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.
A.Einstein
08.04.09, 21:08:42

Annett

Pfiffikus

Beiträge: 1217
Dabei seit: 23.03.07

Meine Tiere
Jack Russell Terrier Hündin Annie und Berger des Pyrenees Rüde Jim Knopf

Zitat von Pikchic:



Die Hunde aus dem ausländischen Tierschutz sind i.d.R. "Kinder der Liebe", also nicht aus Profitgründen "produziert".



Dem muß ich leider widersprechen. Meine Freundin hat sich eine Beagle Hündin aus Spanien geholt, die mit 20 anderen Beagle auf einem Hinterhof saß. Der Besitzer hat die Hunde willkürlich miteinander verpaart und als er keine Lust mehr hatte, hat er die Hunde verwahrlosen lassen. Der Tierschutz hat ihm dann die Hunde abgekauft und nach Deutschland vermittelt.

Respekt vor meiner Freundin, aber ich hätte es nicht gemacht. Die Hündin war total ängstlich, konnte nicht im Hause leben und hatte Angst vor Menschen, ach vor allem.
Es hat 1,5 Jahre gedauert, bis sich die kleine Maus einigermaßen intergriert hatte.....


Ich habe jetzt 2 Hunde. Eine Jack-Russell Hündin vom Bauernhof und einen von und zu Berger des Pyrenees. Und mein nächster Hund wird wieder ein von und zu.



Keine Beleidigung würde mich so hart treffen, wie ein misstrauischer Blick meines Hundes.
James Gardner
09.04.09, 19:57:52

Columbo

Junghund

Beiträge: 25
Dabei seit: 29.08.08

Meine Tiere

ich habe hierzu eine völlig andere Meinung aber möchte das Thema hier nicht vertiefen......und wenn ich gewußt hätte, dass ich hier eine solche Diskussion durch den Hilferuf losgetreten habe, hätte ich den Hilferuf hier nicht gepostet...ich werde daraus lernen und in rassespezifischen Foren Hilferufe aus dem Tierschutz nicht mehr posten...ich finde es sehr schade..........

Liebe Grüße

Heike mit Bagage
10.04.09, 00:57:34

Wautzi

Pfiffikus

Beiträge: 1291
Dabei seit: 23.03.07

Meine Tiere
lauter Berger, eine Katze

Zitat:
ich habe hierzu eine völlig andere Meinung aber möchte das Thema hier nicht vertiefen......und wenn ich gewußt hätte, dass ich hier eine solche Diskussion durch den Hilferuf losgetreten habe, hätte ich den Hilferuf hier nicht gepostet...ich werde daraus lernen und in rassespezifischen Foren Hilferufe aus dem Tierschutz nicht mehr posten...ich finde es sehr schade..........

Ich glaube nicht, dass das Hinterfragen mit dem Umstand zu tun hat , dass das hier eine rassespezifisches Forum ist, und ich werde mich nicht dafür entschuldigen, dass ich kein Befürworter von dieser Art Tierschutz bin....

Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen; die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen.
A.Einstein
10.04.09, 11:47:55

*Schnuffel*

Alphahund

Beiträge: 3067
Dabei seit: 22.03.07

Meine Tiere
Sourie, Alina, Bell, Teddy, Tommy, Flo & Friese Luuk

Zitat von Columbo:
ich habe hierzu eine völlig andere Meinung aber möchte das Thema hier nicht vertiefen......und wenn ich gewußt hätte, dass ich hier eine solche Diskussion durch den Hilferuf losgetreten habe, hätte ich den Hilferuf hier nicht gepostet...ich werde daraus lernen und in rassespezifischen Foren Hilferufe aus dem Tierschutz nicht mehr posten...ich finde es sehr schade..........

Liebe Grüße

Heike mit Bagage


hi

Wieso??? Das ist ja jetzt Quatsch!!!
Es hat sich doch garniemand über das Posting beschwert.
Diejenigen die es interessiert können es lesen und Diejenigen die es nicht interessiert können es ja überlesen.
Nur bitte erwarte nicht, dass alle genauso denken wie du oder ander Tierschützer, die die selbe oder ähnliche Arbeit machen, oder deiner oder ähnlicher Meinung sind.

Ich hab mich bisher zurück gehalten, weil ich das ganze Thema auch als sehr heikel ansehe, zudem meist auch hier immer einer beleidigt oder eingeschnappt, teilweise sogar böse reagiert, wenn man darüber diskutiert.

Als Züchter könnte man hier auch schreiben, dass da Stimmung, oder Lobby gegen die Leute/Züchter gemacht wird, die vernünftig züchten und für ihre Hunde absolut einstehen.

Aber Unwahrheiten kann halt nicht jeder unkommentiert stehen lassen (was auch gut so ist) und von denen hab ich hier auch welche gelesen. Und nicht böse sein - deswegen hab ich mich auch zurück gehalten - Tierschützer sind meist sehr resistent gegenüber anderen Meinungen - so meine Erfahrung, deswegen denk ich mir meinen Teil.

Aber egal wie, jeder kann seine Meinung dazu äussern, es ist ein Forum in dem diskutiert wird, deswegen musst du nicht denken, dass dein Beitrag hier gestört hätte, oder weniger Sinn oder Wert hat!!! klug

LG Kerstin & Co


"Denken können leider wenige, aber Meinungen wollen alle haben..." von Unbekannt
Nu bin ich kein Geist mehr! Nie mehr Kettenrasseln und spuken.....
10.04.09, 18:58:26

50/50

Schulhund

Beiträge: 66
Dabei seit: 12.09.08

Meine Tiere
Billy Mo Schwarzer Kater Mai 1997 Fifty-Fifty Berger Mai 2007 viele verschiedene Kleintiere

geändert von: 50/50 - 26.04.09, 01:01:32

Meine Freundin lebt in Spanien und arbeitet dort mit Hunden in Ausbildung und Tierheimen. Sie hat mir bestätigt das die süssen kleinen Kniehohen Mischlinge teilweise extra gezüchtet werden um sie an CH und D Tierschützer zu verkaufen. Also Tierschützer sollten wirklich gut abschätzen können was ist schmu und was ist echtes Tierleiden. Was auch stimmt ist das Hunde die länger als einen vorgegebenen Zeitraum unvermittelt im Tierheim sitzen eingeschläfert werden. Meine Freundin hat einige Jahre im Tierheim in Spanien gearbeitet und auch einige Hund nach D vermittelt. Sie kennt aber meine Einstellung dazu... Ich finde unsere Tierheime sitzen voll genug. Hier sitzen teilweise hässliche, Proble- und grosse Hunde die keiner will ihr ganzes liebes Hundeleben lang. Wäre es da nicht auch sinnvoll eine Frist einzuführen? Ist es nicht ein absolut sch.... Hundeleben nur im Zwinger zu sitzen. Die wenigen die ihre Rottis und Schäfer in Zwingern halten werden fast gelüncht von uns Wohnzimmerhunde Besitzern... ist der Zwinger im Tierheim nicht das gleiche.... da sagt niemand was.

Grüsse Bine + Fifty-Fifty
26.04.09, 00:38:50


Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AN
Umfragen sind AUS



Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0501 sec.  

  DB-Abfragen:
 16
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder