Zuchttaugliches Alter

original Thema anzeigen

15.07.13, 16:47:48

*Schnuffel*

:hi

Und hier gleich das nächste brisante Thema.
Das zuchttaugliche Alter von Hündin und Rüde.
Ich denke für Hündinnen ist es zwingender notwendig sich zuchttechnisch in einem zuchtfähigen Zeitraum zu bewegen als für Rüden - sofern ein gewisses Mindestalter erreicht ist.

So finde ich es nicht gut, wenn Hündinnen all zu früh für den ersten Wurf bedeckt werden.
Aber ebenso find ich es bedenklich wenn eine Hündin für den ersten Zuchteinsatz erst mit 6 oder mehr Jahren eingesetzt wird. Das verhält sich soweit ich weiss ähnlich wie bei uns Frauen mit den Risikoschwangerschaften im fortgeschrittener Alter für eine Erstgeburt. Das kann schief gehen, muss aber nicht!
Fall1: Frei nach dem Motto Mindestalter erreicht, zwei Tage später Zuchtzulassung und vier Tage später gedeckt...
Fall2: Ebenfalls, wie auch immer, keine Zeit für Nachkommen aber dann mit 7 weil dann z.b. der Hund seine Ausstellungs-, oder Sportkarriere beendet hat...

Sollte man so ein Risiko bewusst eingehen?
Und wo wären eure Grenzen, bzw von was würdet ihr das zuchttaugliche Alter abhängig machen? Und ich meine nun keine Diskussion um das vorgeschriebene Mindestalter oder Höchstalter!
Bin mal gespannt über eure Meinungen.
15.07.13, 17:59:40

muffin

meine Hündinnen werden zwischen dem 2. und 3. Lebensjahr erstmalig in der Zucht eingesetzt...vorher waren meine Hundedamen viel zu spleenig und hippelig, sie dürfen ruhig ein wenig erwachsen sein im Obergeschoss. wobei es bestimmt bei den verschiedenen Hunden Unterschiede gibt.
31.07.13, 09:30:49

Crime

Ich überlege grad. Es gibt ja Rassen die haben Altersprobleme. Doggen beispielweise oder die Berner Sennen. Nun bemerkt man, dass eine Hündin die gar nicht zur Zucht geplant war älter wird.

Was meinst du lieber komplett auf einen Wurf verzichten, oder versuchen diese guten Gene in der Linie zu halten?
31.07.13, 19:50:22

*Schnuffel*

:hi

Ja grüss dich, du "lebst" ja noch! :breit

Ich würde dann lieber verzichten als den Hund in Gefahr zu bringen! Sowas muss man dann unter dumm gelaufen abheften auch wenns weh tut. Gibt sicher auch noch andere gute Hunde....

Wenn eine komplette Linie vorm Aus steht, muss/sollte man sowas natürlich anders abwägen!
Aber wann kommt sowas schon vor?!
07.08.13, 11:01:39

Crime

Jaaaaaa, er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch Jaaaaaa, er lebt noch ....... :breit

Du weißt ich kenn mich da natürlich überhaupt nicht aus also weiß ich nicht ob es das Risiko wert ist. War nur ne Überlegung weil ich eben mal gehört hatte, das bei Doggen und Sennen da inzwischen massiv drauf gezüchtet wird den Altersschnitt anzuheben (der lag ja kaum noch bei 8 Jahren) und ich weiß noch das ich mich damals gefragt hab wie man das machen will, da man ja erst weiß ob ein Hund alt wird, wenn er alt ist.
 
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder