Auch wenns "nur" ein Kaninchen ist

original Thema anzeigen

28.11.12, 19:44:17

Kröte

Bevor ich heute ins Tierheim gefahren bin, musste ich eins meiner beiden Kaninchen beerdigen. Vorgestern war noch alles in Ordnung und gestern früh, konnte man zusehen, wie es massiv bergab ging. Am Vormittag musste ich es einschläfern lassen, da lag sie nur noch auf der Seite und hat kaum noch reagiert. Ich stehe vor einem Rätsel. Aber was mich am meisten fertig macht, ist, dass ihr Partner sehr an ihr gehangen hat und ich nun befürchten muss, dass er vor Kummer eingeht (habe ich bereits bei Ratten, Meerschweinchen und Sittichen so erlebt).
28.11.12, 22:10:29

Bijou

oooh, das tut mir sehr leid.

Und was heißt "nur Kaninchen"?
Auch das sind Kreaturen, und wenn man mit ihnen gelebt hat, dann tut auch das weh, den letzten unvermeidlichen Gang mit ihnen zu gehen.
Ich habe um jeden Fisch in unserem Aquarium "gekämpft" und war traurig wenn ich es nicht geschafft habe.


28.11.12, 22:21:34

Sabin'chen

Ja, es tut so tiefgreifend weh ! Es gibt keine "nur", jedenfalls nicht bei mir ! Solche blitzteffende "Schläge" kenne ich bei meinen Kanarienvögeln ! Schlimm ist, weit und breit kein Tierarzt, der mir helfen könnte !

Bleibt mir nur eine Devise : "Das ist Schicksal" !

Alles Gute für den Kumpel und voller Mitgefühl mit Dir !

Grüss'chen
Sabine
28.11.12, 22:27:10

*Schnuffel*

Auch mir tut es sehr leid für dich!!!
Ich kann es nachempfinden, wir hatten auch mal ein gaaaanz tolles Kaninchen.
Eigentlich unser erster Hund!!!
Ich denke heute noch an unseren Borzel und vermisse ihne selbst noch nach vielen Jahren.

Fühl dich ganz dolle gedrückt...
28.11.12, 23:20:26

Gift

tut mir leid..KAninschen oder KAtz oder Hund..sind FAmilie Mitglied und ist immer traurig wenn ein gehen muss!
29.11.12, 15:15:27

Crime

Tut mir auch leid um euren kleinen Fellbausch.

Obwohl Luke ja unser aller erstes Haustier ist (welch eine Blitzkarriere) durfte ich durch ihn ja schon mehr als nur erahnen wie das wird. Auch bei Momo rotze ich Bäche voll obwohl sie nicht meine Hündin und eben auch "nur" ein Hund war.

Ich drück dich mal imaginär.

So und für euren verbliebenen. Kann es da nicht eine neue Kaninchenfreundschaft geben? Ob noch neu oder gebraucht aus dem TH. :)
29.11.12, 15:29:41

Kröte

Ich habe schon zu oft die Erfahrung machen müssen, dass das zurückbleibende Tier trotz neuer Gesellschaft an Kummer, plötzlichen Tumoren etc. stirbt. Hier kommt hinzu, dass ich 1. das Alter des Tieres nicht kenne (er ist aber schon älter) und 2. er mit einem chronischen Schnupfen behaftet ist, also sowieso nicht ganz gesund ist.
Und dann habe ich wahrscheinlich ganz schnell wieder ein zurückbleibendes Kaninchen.
Jetzt haben wir auch noch so ein Dreckswetter und dem armen Kerl bleibt nichts anderes, als sich irgendwo unterzustellen, um nicht nass zu werden und hat jetzt nicht einmal mehr jemanden zum Kuscheln.
29.11.12, 19:56:40

Bijou

oooh, kannst du es nicht mal mit irgenwas kuscheligem versuchen, Stoffhase oder sonstwas? Fallen die nicht darauf rein? Armer Hoppel.
Herzlichst
29.11.12, 20:49:24

Kröte

Ich hatte bereits vor einiger Zeit für den Winter 2 sogenannte "Snuggles" (eine Art Plastikwärmflasche, die bis zu 10 Stunden warm bleibt) für die Kaninchen gekauft. Eigentlich um den Wassernapf draufzustellen, damit er nicht so schnell zufriert und für mein nun gestorbenes Kaninchen, weil es aufgrund seiner Dreibeinigkeit und daraus resultierender Fehlbelastung arthrosegefährdet war.

Die sind jedenfalls mit Plüsch überzogen und werden ab Morgen zum Einsatz kommen. Aber ein wirklicher Ersatz sind sie natürlich nicht.
29.11.12, 21:20:30

bricco

oh das tut mir sehr leid für dich und den zurückgebliebenen kleinen Kerl. fühl dich gedrückt.

aber vielleicht klappt es ja doch mit der vergesellschaftung. bei meinen meerschweinchen hat es 3 mal sehr gut funktioniert.

05.12.12, 10:49:29

Crime

Darf ich kurz von Fridolin erzählen.

Fridolin war der Hase bzw. das Kaninchen von meinem Kumpel. Es waren früher mal 2 aber irgendwann verstarb eben eines. Fridolin war immer ein wenig kränklich, war auch schon "steinalt", hatte mal bei einem Kampf mit seinem Kumpel ein Auge verloren, das andere war auch nicht mehr so richtig okay. Drum haben sie kein 2. Kaninchen geholt. Fridolin hat noch mehrere Jahre (es waren wohl ca. 5 oder 6) gelebt und wurde ca. 13 Jahre alt. :)
11.12.12, 20:08:06

Cupko

geändert von: Cupko - 11.12.12, 20:34:36

Ich glaube, jeder weiß, wie schwer es fällt von einem geliebten Tier Abschied zu nehmen. Vielleicht geht es deinem Kaninchen alleine ganz gut...

Ende September musste ich mich von einem tollen Hund trennen. Bosco durfte 6 1/2 Jahre alt werden. Ein Osteosarkom - eine sehr seltene und sehr aggressive Tumorart - hatte seinem Leben innerhalb weniger Wochen ein jähes Ende bereitet.




Aber: Jeder Tod / Abschied bedeutet auch Neubeginn. Jetzt bin ich dem Schicksal dankbar, dass ich meinem kleinen "Goldstück" Cupko ein langweiliges Leben im Tierheim erspart und ihn bei mir aufgenommen habe.

L G
Cupko
13.12.12, 08:28:25

Crime

Wow, was für ein schöner Hund dein Bosco war. :knuddel
 
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder