Hund im Bett, Probleme vorprogrammiert?

original Thema anzeigen

 
15.11.12, 20:20:42

*Schnuffel*

:hi

Dürfen eure Hunde mit ins Bett, auf die Couch, oder sogar auf den Stuhl am Esstisch?

Mich würde mal interessieren was ihr denkt, ob man untschwellige Probleme bekommen kann, wenn der Hund mit ins Bett und auf die Couch darf, oder auf dem Stuhl am Esstich sitzt.
Oberflächlich denkt man zwar die Rankfolge ist geklärt sollte also kein Problem sein, aber ist denn dem wirklich so?

Und was meint ihr ob man einem älteren Hund das jahrelange Privileg einfach wieder enziehen kann ohne ihn "aus der Spur" zu bringen?
15.11.12, 22:44:35

Gift

bei uns kommt keinen Hund ins Bett! Aber meinen MAnn würde es dulden. Nich wegen RAng Ordnung aber wegen den Hygiene! Schaf treiben und denn hop ins Bett..wenn denn noch etwas nass! NEin..
Aber er darf auf dem Relax Sessel springen zum kuscheln..es dauert auch nicht lang da es umbequem und Knapp ist.
Am Tisch ..kommt auch nicht in Frage!
Im Wallis dürfen alle Hunde auf dem Sofa ..aber die müssen mir PLatz machen wenn ich komme!
SOnst sind die zerdrückt! einmal reicht zum lernen! :aehm
17.11.12, 18:38:22

Kröte

Seit ich vor 5 Jahren mit meinem Freund zusammengezogen bin dürfen meine Hunde (leider) nicht mehr auf Sofa. Bett war sowieso kein Thema, weil ich in meiner alten Wohnung ein Hochbett hatte. Anfangs hat man die Hunde immer mal wieder auf dem Sofa "erwischt", aber eigentlich war die Umstellung erstaunlich problemlos. Meine ältere Hündin war zum Zeitpunkt des Umzuges mindestens 8 Jahre alt.
19.11.12, 16:20:08

*Schnuffel*

:hi

Darf man fragen warum nicht mehr?
Hattet ihr Probleme?
Mir gehts ja in erster Linie darum, ob man sich unterschwellig doch Probleme macht wenn man die Wuffis in der Form "künstlich anhebt".
19.11.12, 16:59:07

Crime

Luke darf ins Bett aber nicht aufs Sofa.

Wir waren zu dem Zeitpunkt als er hier einzog 5 Leute.

Davon durfe er ins Bett

Papa
Domi
jüngste Schwester
zweitjüngste Schwester

Er durfte nicht ins Bett (genau genommen nicht mal ins Zimmer)

Bei meinem zweiten Bruder


Dann zog meine zweitjüngste Schwester aus und dafür meine älteste Schwester wieder ein. Das Bett (es war das selbe Bett im gleichen Zimmer) war ab sofort auch tabu das Zimmer mehr oder weniger auch. Luke hat das einfach akzeptiert. War nie ein Thema für ihn. (Manchmal geht er morgens noch zu dieser Türe, weil früher durfte er als noch 30-60min zu meiner Schwester kuscheln, die durfte immer etwas länger pennen, aber es ist von anfang an schon extrem selten gewesen, ich denke der Geruch hilft hier massiv).


Wir hatten als er kam 2 Sofas. Meines und das im Wohnzimmer. Beide waren tabu. Das im Wohnzimmer weil da ja eventuell auch mal Besuch sitzt der dies nicht so toll findet und meines weil da immer meine Wäscheberge drauf liegen :aehm
Ich hab mir irgendwann einen neuen Wäscheständer *räusper* ein neues Sofa gekauft weil das alte etwas zu viel Platz weg nahm. Das alte übernahm meine jüngste Schwester.
Bei mir durfte er nach wie vor nicht drauf, bei meiner Schwester aber schon und er hat es auch sofort fleißig genutzt.

Stühle usw. waren für ihn aber immer tabu.

Für Luke war diese Abgrenzung eigentlich nie ein Problem. Mein Dad hat mal ne Zeitlang immer ein Tuch über das Sofa gemacht "falls der Hund mal hoch geht". Also nur über eine Ecke und prompt lag Luke da ständig. Tuch wieder weg und Hund blieb wieder unten.

Es ist wirklich als würde er verstehen wann er was darf und wann nicht. Wir haben da nie irgendwelche verbote wirklich trainieren müssen.

So ob das nun zu Problemen führt. Keine Ahnung. Luke ist von sich aus ein selbstbewusster Hund. Er lößt Probleme so wie es für ihn am optimalsten ist. Er versucht ununterbrochen sich aus der aktuellen Situation einen Vorteil zu erarbeiten. Aber ich denke das hat mehr mit seiner generellen Intelligenz zu tun und nicht damit, dass er bei uns auf die meisten Betten darf.

Eventuell noch ein Hinweis. Er darf nicht nur auf die verschiedenen Betten und das eine Sofa. Manchmal wird er dort auch hingeschickt und zwar unabhängig davon ob er will oder nicht. So ist das hochspringen gleichzeitig auch ein Kommando und diese werden sowieso immer ausgestest. In dem Fall heißt es. Er schläft öfter unten vor dem Bett oder in seiner Box als bei mir im Bett obwohl er dürfte.
Er schläft aktuell überhaupt nicht mehr bei meinem Dad im Bett wenn ich ihn morgens dort hin bringe, genauso wenig geht er bei meiner Schwester ins Bett (was sie inzwischen, seit sie das Sofa hat auch nicht mehr so mag. Er hat ja nun das Sofa), wobei er auch quasi überhaupt nicht mehr aufs Sofa geht.

Ich glaub dadurch das er die komplette Freiheit hatte, ist es für ihn einfach nichts mehr besonderes, spezielles.

Achja und eins ist klar. Wenn er wo oben liegt und er soll aus welchen Gründen auch immer runter. Das gibt es da keine Diskussion. Da bin ich dann um einiges sturer als der werte Herr von und zu Luke. :phe

:breit

Nun übertrag ich das ganze mal auf die generelle Hundehaltung. Viele sagen ja Hund auf Bett und Sofa und man hat einen dominaten Problemhund in allen Lebenslagen. Da muss ich definitiv verneinen.

Ich beobachte folgendes.

Leute die ihren Hunden verbieten ins Bett/aufs Sofa zu kommen sind konsequent. Und zwar nicht nur in dieser Frage sondern in sämtlichen Erziehungspunkten. Dementsprechend horchen ihre Hunde auch in anderen Situationen besser.


Leute bei denen diese Regel nicht existiert, neigen auch bei anderen Erziehungsfragen eher zum nachgeben. Der Hund merkt das er da auch ruhig ein wenig selbstständig handeln kann und darf.
19.11.12, 17:43:58

Kröte

Ich glaube, man kann nicht generell sagen, dass Probleme entstehen, nur weil man die Hunde künstlich "erhebt". Ich gebe Crime in gewisser Weise Recht. Hunde brauchen Führung. Jemand, der seinen Hund machen lässt, was er will, lässt ihn in der Regel auch aufs Sofa. Probleme entstehen dann zwar, aber nur wegen der mangelnden Führung und nicht, weil der Hund aufs Sofa durfte.

Bei meinen Hunden traten in der "Sofazeit" keine besonderen Probleme auf. Mittlerweile habe ich mich gegenüber meinem Freund auch soweit durchgesétzt, dass Bayra (Kelly hat überhaupt kein Interesse mehr diesbezüglich) wenigstens draußen mit auf die Liege darf oder auf die Gartenbank. In ihrem Verhalten hat sich dadurch überhaupt nichts geändert.
19.11.12, 22:58:09

Bijou

meine Hunde durften/dürfen schon immer auf's Sofa. Ich habe extra wasserdichte Moltontücher drunter, Decke drüber etc.
Ins Bett ist bei uns auch keine Frage, da liegt das Rudel natürlich beieinander :pfeif Der Stuhl am Tisch ist untersagt. Weder bei meinen vorigen Hunden, noch bei meinen Jetzigen habe ich irgendwelche Probleme, die Rangordnung ist bestens geklärt, und wird auch von allen akzeptiert :lol

Manchmal mache ich es wie Gift, wenn es zu eng wird, gehen sie von selbst.
Allerdings, meine Hunde können nicht zum Schafe hüten - leider. Wenn wir vom Gassi zurück kommen und es war naß, gehen sie in die Dusche. Pfoten Bauch, und dann geht's nach oben. Wir haben keine Probleme. Kommt Besuch, dann sind sie eh im Hintergrund zu finden. Gefallen ihnen die Menschen, dann gehen sie zum kuscheln.
Hätte ich jetzt allerdings einen Berger der meint er müsse mich oder meinen Mann vom Sofa oder gar Bett mit entsprechendem Lächeln und Ton fern halten, dann wär da sicher nix mit auf gleicher Ebene.
Ich finde, das muß jeder selbst rausfinden was er für sich zulassen will.
Liebes Grüß'le
20.11.12, 10:04:16

Crime

Ach mit diesem betonten Grinsen hat mich Luke auch schon mal begrüßt. Wir hatten Zoff und er verschwand auf mein Bett. Da durfte er aber aufgrund des Zoffs grad nicht hoch. Freiraum kann da super gut mal eingegrenzt werden.

Da setzt man sich dann mal durch (körperlos) und schon ist das mit der Rangfolge eh wieder besprochen.

Eigentlich find ich nun grade positiv das er ins Bett darf. Sollte ich ihm sonst verbieten auf dem Boden zu liegen?

Ich verbiete ihm dann im Bett, bei mir, zu liegen und dann ist ihm sofort klar, das dies nun Bockmist war. :)
20.11.12, 20:48:29

Gift

geändert von: Gift - 20.11.12, 20:51:02

aj jo sa was wo schön lacht ..hatte ich als ferine Gast! Die hat nur ein einzig mal probiert! Die hat leider gespürt dass sobei uns nichts fonktionniert! ICh habe die gepackt und Hop ins Varikennel! Die war so schockiert dass die feine Dame nie mehr probiert hat..sogar dann ist sie mir wie eine Schatte gefolgt..sogr beim Schaf hüten..sie hatte keine Interesse aber LAuf immer mit bei fuss! Ohne dassich was sagen musste..sie wusste bei mir ist immer alles in Ordnung..solang mann Folgt! :p
übrigens..die dürfte immer noch auf dem Sofa..aber wusste doch dass ich Platz brauchte!! einmal ganz klar klären ist ja das Beste!
21.11.12, 14:05:29

Bijou

Du hast Recht, Gift, aber Berger sind doch sehr!! ausdauernd, und immer mal wird probiert, ob es nicht doch wieder klappt, so langsam, leise, von hinten :pfeif :lol
Aber die Frage war ja wohl auch noch, kann man es einem "alten" Hund wieder verbieten der es jahrelang durfte? :snif
Wenn man z.B. neue Möbel hat, oder Sonstiges.
Ich finde, man kann. Sicher wird der Hund eine Zeit lang geknickt sein und die Welt nicht mehr verstehen, aber man kann ihm ja stattdessen eine andere Möglichkeit schmackhaft machen. Im wahrsten Sinne des Wortes.
Allerdings, wenn ich gaaaaaanz ehrlich bin, ich !! bringe es nicht über's Herz. Ich bin dann diejenige, die leidet.
Und das wollen wir doch nicht - oder? :aehm :lol
Herzlichst

21.11.12, 15:22:36

Crime

Da tön ich hier rum, wie artig Luke sich an das Sofaverbot hält.

20min später ruft mich meine Schwester an.

"Wie gings Luke heute früh"

"Normal, müde vielleicht. Wieso?"

"Der wirkt wie neben der Kappe."

"Aha."

"Ja der lag sogar auf dem Sofa."

"Wo lag der?"

"Na auf dem Sofa! Da hab ich ihn schon ein paar Mal runtergeschickt."

"Aha?!"

"Ja aber er lag da heute komisch, normalerweise liegt der Kopf auf der Lehne, heute lag er mit dem Hinterteil zur Lehne, da hab ich ihn liegen lassen, er hat auch tief geschlafen."

"Na gut."

Das war gestern. Abends gings ihm übrigens ganz normal.

Heute also hab ich mit ihr gechatet, ich kopier mal die Ausschnitte rein.

Schwester: "heute ist Luke gleich in mein Bett gekommen und hat sich eingekuschelt"

Ich: "hehe"

Schwester: "aber ich musste ja so gegen kurz nach neun aufstehn :( Musste ja um 10Uhr beim Artztsein
Alsi ich heim kam, lag er wieder aufm Sofa und ich hab ihn runtergeschickt und er hat sich einfach seitlich runterfallen lassen, zum Glück habe ich sein Kopf abgestützt... und da lag er da am weiter am Boden :dom "

Naja das macht er manchmal, weiß nicht ob das Faulheit ist oder woher das kommt. Ist auf alle Fälle erst seit der Epilepsie.

Auf jeden Fall, soviel zum erzogenen Hund. :pfeif
21.11.12, 19:12:45

bricco

ich hab verwöhnte Hunde...
fou und a`qui schlafen beide bei mir im bett. auf die couch dürfen die beiden auch.

bei meinen eltern ist das anders. dort dürfen hunde nicht auf die Couch. schon gar nicht ins bett und vom tisch ganz zu schweigen.

ich bin vor einiger zeit wieder zurück zu meinen eltern gezogen wegen eines Arbeitsplatzwechsels. die hunde halten sich bestens daran --> sind meine eltern nicht da liegt alles auf dem Sofa (besonders wenn ich grad am fernsehn bin und ebenso auf dem Sofa liege).

wenn allerdings mal die ganze familie da ist, wissen die hunde genau, dass es das jetzt nicht trägt und da bleiben sie schön am boden.

das gleiche gibts auch bei Tisch: wenn ich alleine esse, dann darf fou auch auf den stuhl nebenan. dann wird auch nicht geklaut sondern einfach nur nett geschaut ;) a`qui muss am boden bleiben - die ist viel zu aufdringlich... ;)

wenn die ganze familie am tisch sitzt geht fou sofort auf ihren platz und beobachtet von dort ob zufällig jemand aufsteht oder was runterfällt. das wirklich "mühsame" daran ist, dass fou ganz genau weiss, dass wenn jemand aufsteht sein teller gerade mehr oder weniger zur freien verfügung steht und dann unternimmt sie immer wieder versuche das essen vom teller zu klauen. das ganze bietet sie allerdings immer nur wenn die ganze familie bei tisch sitzt. und ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie geschickt sich dieser kleine hund dabei anstellt...

ich hab den zwerg übrigens - entgegen aller empfehlungen wie steck den welpe in die box zum schlafen dann meldet er sich wenn er raus muss - von tag 1 an bei mir im bett schlafen lassen. nicht weil der hund stubenrein war... sondern weil ich so sofort gemerkt habe wann die kleine raus muss. (und ich fand diese variante die bedeutend einfachere für den hund und die viel nervenschonendere für den mich - wie die meisten hier wissen sind bergers ja doch recht gesprächig, erst recht wenn ihnen langweilig ist...). das mit dem alleinebleiben wurde separat trainiert und stellt auch absolut kein problem dar.
21.11.12, 19:45:04

*Schnuffel*

:hi

Genau das ist mir in den Kopf gekommen.
Dass wenn z.B. Couchverbot herrscht, der Hundebesitzer aber das Haus verlässt oder auch nur den Raum, der Hund trotzdem auf die Couch, das Bett etc geht.
Ist dann dem Hund wirklich klar, dass er eine rangniedrige Position hat oder eben auch nicht, weil er sie, "listig" zeitweise aufhebt und respektiert er wirklich das "Eigentum" des Chefs?

21.11.12, 20:05:15

Kröte

Soweit ich weiß, sind viele Experten mittlerweile der Ansicht, dass Sofa, Bett und Ranghöhe gar nichts miteinander zu tun haben. Sofa und Bett sind bequem und etwas höhere Stellen werden wegen der besseren Übersicht auch draußen bevorzugt. Kritisch wird es wirklich dann, wenn der Hund das Sofa oder Bett vor seinen Menschen verteidigt, aber dann stimmt sowieso etwas nicht in der Mensch/Hund-Beziehung.
22.11.12, 19:02:30

Annett

Also, unsere dürfen ab und zu mal beides - auf die Couch und aufs Bett.
Allerdings nicht zum schlafen, denn der Knopf kann nicht 5 Minuten still liegen und dann kann ich nicht mehr schlafen. Also, muss er zum schlafen in die Box! :pfeif :pfeif

Auf die Couch dürfen sie nur nach Aufforderung!
Aber wenn wir nicht da sind, verraten die weissen Terrierhaare die Annie!!! :klug :klug

Allerdings dürfen meine verfressenen nicht auf dem Stuhl am Tisch sitzen! Da bin ich strikt dagegen.
Momentan muss der Knopf während den Mahlzeiten sogar in die Box. Er hat sich nämlich ganz im Sinne seiner Mutter entwickelt - zum Dieb!!!!!!!! Ein richtiger Klaufuchs ist er geworden! :motz
 
 
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder