Lu stellt sich vor

original Thema anzeigen

 
24.08.09, 20:21:26

Labello

Huhu,

nachdem ich vorhin angefangen hatte und dann die Seite nicht mehr richtig lud, schreib ich einfach nochmal von vorne los :dong

Nachdem Lu (Lutine (frz.), gerufen "Luu") am Freitag hier eingezogen ist, wird es Zeit, sie endlich vorzustellen :) Lu ist im April 2006 geboren und hat bis Mai dieses Jahres bei einem Vermehrer in Südfrankreich gelebt. Seit Mai war sie in einer Pflegestelle, wo sie das erste Mal gelernt hat, wie ein schönes Hundeleben mit Menschen aussehen sollte. Nun durfte sie zu mir ziehen und ist natürlich am Anfang erstmal etwas verunsichert.

Sie ist sowieso eine schreckhafte kleine Hündin (naja, 43cm und 11kg aktuell), muss sehr vieles noch kennen lernen. Spazieren gehen mit Leine in der Stadt - völlig neu. Dafür macht sie sich nach drei Tagen schon total gut, wenn Radfahrer oder Autos an uns vorbei fahren. Man muss auch nicht mehr bei jedem entgegenkommenden Fußgänger stehen bleiben :) Es ist unglaublich, wie schnell sie sich an mich gewöhnt hat. In nur drei Tagen kommt sie zu mir wenn ich sie rufe - draußen sucht sie ständig den Kontakt. Kraulen und Schmusen ist das tollste überhaupt. Heute morgen wurde ich mit freudigem Gesichtablecken und anschließendem Dauerschmusen begrüßt- wie gesagt, sie ist seit Freitag Abend hier und wurde mir bisher als sehr zurückhaltend und ängstlich beschrieben.

Aber nun lass ich doch ein paar Bilder sprechen - drauf klicken für Großformat :)



Das erste Bild war auf der Fahrt nach hier. Die zwei daneben sind von gestern und heute. Gebadet werden musste sie hier auch schon - fand sie bescheiden ;) Hat sie aber schon wieder verziehen. Und das Körbchen gefällt ihr super, ist nur etwas warm im Moment :)

Fallen gelegentlich BdP ohne Schwanz? Lu hat keinen und ich kann nicht erkennen, ob da eine Narbe ist oder ob sie so auf die Welt kam...
24.08.09, 20:29:12

Annett

Oh, was für eine kleine blonde Maus!! Lu ist ja ganz entzückend... und das braune Körbchen steht ihr doch richtig gut...
25.08.09, 08:35:04

Crime

Na das ist aber ne süße Maus. Auf Bild 3 sieht sie so richtig schön entspannt und zufrieden aus :daum

Wie alt ist die kleine den? Oder hast du das schon irgendwo geschrieben und ich habs überlesen? :pfeif

Hoffe wir hören die nächsten Tage noch mehr von Lu!!!!
25.08.09, 10:00:07

Labello

Hi,

im Moment lauscht sie dem Gewitter draußen und findet das ganz furchtbar :bruell

Sie ist dreieinhalb Jahre alt - steht aber tatsächlich weiter oben schon ;)

Natürlich lest ihr in den nächsten Tagen noch mehr von Lu, versprochen :) Ich muss mich heute um die Anmeldung bei der Versicherung und den ganzen Krempel kümmern und eine passende Hundeschule oder einen Verein such ich auch noch...
25.08.09, 19:44:15

Ursula

Wie schön, dass Lu bei Dir ein tolles zu hause gefunden hat. Sie sieht ganz entzückend aus und ich wünsche Dir viel Freude mit ihr!

Ja, es gibt Berger die ohne Rute geboren werden.

LG. Ursula mit Repko -
25.08.09, 21:35:38

Anja

deine lu ist ja eine ganz hübsche maus - wünsche euch eine ganz tolle zeit miteinander!!

übrigends habe ich für meine auch das braune hundebett :)
27.08.09, 11:27:40

Labello

Guten Morgen,

ich wollte mal kurz berichten, wie es uns so geht :) Lu wird immer selbstbewusster - heute morgen hab ich sie drei Mal von meinem Bett holen dürfen ^^ Ich würde behaupten, sie taut langsam auf *g*

Gestern gab es einen Kong für sie, den sie sichtlich genossen hat.


Lecker wars :)
28.08.09, 09:40:58

*Schnuffel*

:hi

Ne süsse blonde Stubbelnase!!! :wub
Kuscheln im Bett - hört sich doch schon sehr vertraut an. :)
Weiterhin alles Gute für euch. :wish
28.08.09, 15:14:41

andy

Hallo, Mann, ich Idiot hab diesen Thread total uebersehen. Also: Ich finde Lu zum, ANBEISSEN!!!!! Ich steh total auf blond :) Man weiss ja normalerweise nie, wie Hunde aus solchen Verhaeltnissen sich entwickeln, und gerade bei BdP haett ich gedacht, dass es bestimmt schwer sein muss, sie so spaet noch zu sozialisieren. (Ich weiss ja wie krass es mit Aluna war, und sie war erst 13 Wochen alt, als ich sie geholt habe!)

Deswegen freue ich mich um so mehr, dass sie schon aufgetaut ist und schon eine Bindung zu dir aufgebaut hat!!!! Sooooo schnell?!
Du hast dir sicherlich auch solche Gedanken gemacht, gerade auch, weil du sie vorher nicht mal kennen lernen konntest. Mir wird richtig warm ums Herz, wenn ich mir vorstelle, wie sie sich jetzt fuehlen muss. Ich freu mich schon auf weitere Berichte und mehr Bilder!!!

Andy
28.08.09, 21:01:18

Labello

geändert von: Labello - 28.08.09, 21:32:59

Huhu,

sehr vertraut... ich frag mich manchmal, ob ich ein Kuscheltier und keinen ängstlichen Hund bekommen habe ;) Genug schmusen können wir gar nicht, bitte andauernd und fortwährend und immer MEHR *lach*

@Andy: *schnipp*
Lu überrascht mich jeden Tag. Schreckhaft ist sie, nach wie vor. Vieles ist unbekannt. Aber sie bewegt sich schon so souverän mit mir draußen, das ist unglaublich. Hunde sind nicht so ihr Ding, auf die kann man meistens verzichten. Aber schon am zweiten Tag waren vorbei fahrende Radfahrer oder Autos kaum noch "fürchterlich". Den Heimweg kennt sie - neulich bei Gewitter wollte sie auch ganz schnell nach Hause. Nein, nicht einfach weg, sie marschierte schnurstraks zu uns nach Hause.
Heute haben wir wieder neue Dinge gesehen. Ein Pferd vor einer Kutsche - sie wär am liebsten Schnuppern gegangen ^^ Ein Fahrrad mit Kindersitz und Kindern drin - das war ihr dann doch zu viel.

Kleine Kinder, so 3-4 Jahre alt, findet sie super - Sonntag hat sie ein Mädchen kennen gelernt und ist ihr direkt hinterher gelaufen und hat sich streicheln lassen. Beide waren ganz vorsichtig.

28.08.09, 21:10:57

andy

Emm, ich bin kein Mann. Ich vergess immer dass Andy wie ein Maennername klingt, sorry.

Aluna mag so kleine Kinder gar nicht. Die sind ihr nicht ganz geheuer, und das viele Rumspringen und Schreien findet sie ganz irritierend! Leider. Am liebsten wuerd sie sie wegbellen, aber das lass ich dann doch nicht zu.
28.08.09, 21:32:36

Labello

Uppala, sorry *g* Das war irgendwie so aus der Situation raus *schäm*

Schreien und springen müssen Kinder auch nicht für Lu - aber so kleine Mädchen, die ganz ruhig sind, findet sie gut :) Mal sehen wie lange noch ;)
16.09.09, 18:29:16

Labello

geändert von: Labello - 16.09.09, 18:30:22

Hallo zusammen,

wir wollten mal wieder ein wenig berichten. Lu ist übermorgen bereits vier Wochen bei mir und hat sich wirklich super gut eingelebt :)

Madame wird immer selbstbewusster und entwickelt langsam ihren eigenen Kopf. Vieles hat sie mit mir schon kennen lernen dürfen und schlimm wie ich bin lass ich mir auch ständig etwas neues einfallen. Sie aber nun auch.

Draußen läuft sie inzwischen locker. Wir arbeiten am Abruf, an Grundkommandos Sitz Platz und Steh. Das gestaltet sich schwieriger als gedacht, weil sie sich mit Leckerli bisher kaum bis gar nicht motivieren lässt. In der Wohnung kommt sie zwar zu mir, liegt aber dann *rums* zu meinen Füßen und wartet auf Streicheleinheiten oder ist einfach bei mir. Draußen ist Leckerlis annehmen überhaupt nicht ihr Ding - geschweige denn dafür irgendetwas tun. Seit vorgestern allerdings hab ich etwas gefunden, was das ändern könnte - Rinti Nassfutter mit ganzen Hühnerherzen. Man hat ja nichts besseres zu tun als Hühnerherzen aus Dosenfutter zu fischen und klein zu schneiden ;) Darauf ist sie ganz wild, sodass ich wohl erstmal Hühnerherzen als Leckerli fürs Training verwenden werde. Mein desinteressierter Hund konnte nämlich heute sogar neben mir laufen und an meiner Hand hochspringen - bis dato undenkbar für Leckerlis. Wir scheinen also auf dem richtigen Dampfer angekommen zu sein ;)

Fressen aus Näpfen ist nach wie vor ein Streitthema zwischen uns. Zumal ich seit gestern sicher weiß, dass sie mir auf der Nase herumzutanzen versucht. Näpfe, Schalen, Teller - alles ist FÜRCHTERLICH und im wahrsten Wortsinne zum Fürchten. Also hab ich erstmal Gewichtszunahme an oberste Stelle gesetzt und sie ihr Trockenfutter vom Boden fressen lassen (sie besteht nur aus Knochen und Fell, da ist wirklich kein Gramm Fett). Nur weiß Madame nach einigen Versuchen mit leckerem Dosenfutter nun, dass es etwas besseres gibt als Trofu und dass es das auch gibt, wenn man sein Trofu mal nicht frisst. Bingo, seit vergangenem Wochenende musste man dann ja kein Trofu mehr vom Boden fressen (und gleich 48 Stunden gar nichts, Kinderspiel). Gestern hab ich dann bei meiner Familie Ärger bekommen, mein Hund sei zu dünne und der müsste fressen und notfalls halt weiter aus der Hand (dafür lässt man den Hund hungern, damit er anderswo frisst und man selbst noch einen auf den Deckel bekommmt...). Jedenfalls wurde sie dort dann mit Dosenfutter gefüttert und hatte ihr Erfolgserlebnis: Trofu ignorieren, später gibts was Besseres. Richtig sauer war ich allerdings dann, als sie seelenruhig an den Wassernapf (Metall, ziemlich ähnlich dem, der bei mir zu Hause steht) des Hundes meiner Familie lief und ihren Durst daraus stillte. Bei mir trank sie bis dahin nur aus einer Tupperschale.
Ergo gibt es bei mir kein Wasser mehr aus Tupperdosen. Kein Trockenfutter mehr vom Fußboden oder aus der Hand. Keine Leckerlis, keine Kausnacks. Wenn sie mich veralbern möchte, muss sie früher aufstehen. Wasser hat sie im Metallnapf. Futter steht im anderen Napf. Entweder sie geht dran oder sie hungert, die Schonzeit ist jedenfalls nach gestern vorbei ;)

Sonst macht sie sich wie gesagt sehr gut. Fährt Auto, auch wenn sie nur widerwillig in die Box geht. Wir haben schon zwei Mal längere Fahrten unternommen zu meiner Freundin mit Hund, wo wir einen Tag einen laaaaaaangen Waldspaziergang gemacht haben, das andere mal einen 8 Wochen alten Border Collie Welpen kennen gelernt haben. Welpen sind nicht anders als andere Hunde- schnuppern ja, weitergehendes Interesse nein. Wobei sie durchaus auf manche Hunde von selbst zugeht und Interesse zeigt, ein Fortschritt.
Wenn ich Besuch habe, ist sie ruhig, liegt in der Nähe und schläft. Ist sie mit mir bei anderen, ist sie ebenso ruhig (obwohl sie nicht selten der absolute Mittelpunkt ist). Neben Fahrrädern laufen die geschoben werden geht; Autos und Fußgänger, Inlineskater und Radfahrer - alles keine erschreckenden Begegnungen mehr. An der Leine läuft sie super, kein Ziehen oder Theater veranstalten. Mit Hörzeichen "Schritt" läuft sie Schneckentempo neben mir, Steh und Lauf klappen ganz gut, sitzen aber natürlich noch lange nicht ;) Es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Hab ich sie an der Schleppleine und wechsel die Richtung, dauert es drei Wiederholungen, dann weicht sie mir nicht mehr von der Seite (wenn Frauchen ständig wegläuft, muss man auf die aufpassen). Laufen wir mit anderen Menschen und Hunden, zeigt sie gelegentlich Hüteansätze und umkreist uns, stubst uns mal an und läuft wieder vor. Da wir aber meist alleine laufen, hab ich das erst zwei Mal beobachtet - kommt es wieder vor, werd ich dran arbeiten, es zu unterbinden.

Alleine bleiben ist überhaupt kein Problem. Ob sie bellen kann, hat sie mir bisher noch nicht demonstriert. Das Bett und die Couch waren je einmal Thema, seither akzeptiert sie ihre Liegeplätze und versucht nicht mehr, meine zu beanspruchen. Geduscht habe ich sie heute wieder - man erträgt es bewegungslos (unter Dauerloben), manchmal ist man nicht ganz sicher ob man das Massieren dabei nicht sogar toll findet. Abtrocknen ist jedenfalls genial und könnte stundenlang fortgesetzt werden ;)

Insgesamt haben wir uns schon ziemlich gut aneinander gewöhnt und ich merke immer mehr, wie der intelligente Kopf sich einschaltet und zunehmend Überraschungen für mich bereit hält. Samstag schauen wir uns eine Hundeschule an (die erste hat mir nicht zugesagt), vielleicht finden wir da den richtigen Platz für uns :)

Zum Schluss noch ein paar Bilder - draufklicken für größeres Format:
16.09.09, 22:51:49

andy

Ich hatte mich schon gewundert, wrum wir nix mehr von dir hoeren. Wahnsinn, was du fuer ein Glueck gehabt hast. Sie ist ja ruhiger als viele Bergers. Aluna versucht imer zu verbellen. Ich krieg sie ruhig, indem ich ihr Futter vor die Nase halte, aber wenn man grad keine Hand frei hat, ist das nicht so einfach. Besucher werden bei mir erst mal angeklaefft, alles Neue auch. Ich freue mich ja so, dass alles so krass gut laeuft!! Ein Berger, der nicht frisst? Das gibt's?! Kannst fuers Training auch Leber probieren, oder gekochte Huehnerbrust. Ich mein, Aluna wuerd auch ne alte Socke reichen, aber ich versuch trotzdem, immer was anderes zu geben ;)

Das "Steh" hab ich Aluna nie biebringen koenne. Sonst kann sie ganz viel, sogar kratzen auf Kommando, bloss kein Steh. Tsk Tsk!
17.09.09, 15:59:08

Gini

geändert von: Gini - 17.09.09, 16:00:51

Hallo Janina,
für die kurze Zeit, in der Lu bei dir ist, hast du schon eine riesige Menge mit dir unternommen. Vieles hat sie schon gelernt, aber sie braucht evtl. auch Pausen um das Gelernte aufzunehmen und zu festigen, sonst kommt sie in eine Überforderung und das könnte dann mit einer Verweigerung enden. Nur so ein Gedanke !
Beim Trinken aus Näpfen habe ich festgestellt, dass es Hunde gibt, die nicht gerne aus Metallnäpfen trinken, maximal wenn sie großen Durst haben. Manche dieser Hunde scheuen das silbrig glitzernde Innere des Napfes und sind verunsichert durch die Verstärkung, wenn sich das Wasser bewegt.
Manche Hunde mögen gerne Keramiknäpfe, Plastikschüsselchen, anderen genügen sogar Blumenuntersetzer. Gib ihr Zeit sich zu gewöhnen.
Um die Hühnerherzen nicht unbedingt aus Dosen fischen zu müssen, könntest du auch gefrorene Hühnerherzen kaufen. Im Supermarkt gibts die doch abgepackt, ich lasse sie leicht antauen und breche davon eine kleine Menge ab, friere diese in verarbeitbaren Portionen ein und entnehme sie dann so, wie ich es brauche.
Das Trockenfutter kannst du auch mit ein wenig rohem Fleisch und eben den Hühnerherzen (kleingeschnippelt) anreichern, damit es ihr wieder besser schmeckt und du von den Dosen wegkommst, wenn dir das nicht so zusagt.
Käme für dich bzw. Lu :) Rohfütterung in Frage ?
Zum Umrunden der Gruppe noch - lass sie das ruhig machen, solange sie nicht die Anwesenden in die Hacken oder Waden zwickt, sondern stupst, ist alles ok.
LG
 
 
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder